Menu

IVF - In-Vitro-Fertilisation

Unter IVF versteht man die Befruchtung außerhalb des Körpers im Labor.

Prinzip: Nach einer hormonellen Stimulation werden der Frau Eizellen entnommen und in einem Reagenzglas mit den Spermien des Mannes zusammengebracht. Die durch die Spermien des Mannes befruchtete Eizellen und die so entstandenen Embryonen werden dann in die Gebärmutter zurückgebracht. Dort wachsen die Embryonen und es entsteht neues Lenben.

Solche Behandlungen sind sehr aufwändig. Deshalb ist es wichtig sich vor einer IVF Behandlung mit der Methode auseinanderzusetzen und sich zu informieren.

Die IVF-Behandlung ist für viele Paare oft die letzte Chance sich Ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Viele Paare haben bereits alle Möglichlikeiten, wie z.B.: Insemination  ausgeschöpft.

Die IVF-Behandlung wird eingesetzt bei: